FAQ, Schaf & Herde
Kommentare 1

Frage: Was ist eigentlich ein Leitschaf?

Gute Leittiere setzen sich an die Spitze der Herde, wenn ich man nach Ihnen ruft. Normalerweise fühlen sich Schafe nur in der Gruppe sicher. Die Bindung zwischen Schäfer und Leittier ist normalerweise aber so groß, dass das Leittier dem Schäfer auch allein folgt und die anderen Schafe dann hinterher kommen.

Das kann zum Beispiel im Straßenverkehr sehr praktisch sein wenn Autos eine Engstelle bilden, durch die sich die Schafe nicht hindurch trauen. Aber auch im Feld ist es praktisch ein gutes Leittier zu haben. Wenn die Verbindung zwischen Herde und Schäfer abreißt, besteht die Gefahr, dass die Herde vorn stehen bleibt und die hinteren Tiere nachschieben. So entsteht ein breiter Pfropf und die Schafe drücken links und rechts vom Weg in zum Beispiel Äcker in die wir nicht hineindürfen.

Es gibt Tiere die sind zum Leittier geboren und laufen ständig hinter einem, ohne das man eine besondere Bindung aufgebaut hat. Flaschenlämmer haben stets eine enge Bindung zu dem der sie aufgezogen hat, müssen aber keine guten Leittiere werden. Und schließlich gibt es Tiere die erst im hohen Alter zum Leittier werden. Zum Beispiel gibt es Schafe die die Vorderzähne verloren und mit kurzem Gras so ihre Schwierigkeiten haben. Ist das Schaf schlau oder gierig genug, setzt es sich an die Spitze im Wissen das es zu einer neuen Wiese mit frischem Gras geht.

In der Regel spreche ich aber vom Leithammel. Was hat es damit auf sich?

Hämmel sind kastrierte Böcke. Wir können Böcke nicht in der Herde mitlaufen lassen, da sie unsere Schafe decken würden und wir hätten ständig ungeplante Geburten.

Sowohl weibliche, als auch männliche, Tiere können Leitschafe sein. Sobald ein weibliches aber Lämmer hat, schaut sie nach ihren Lämmern und ist für diese Zeit, zu beschäftigt, um als Leittier zu dienen. Deshalb sind männliche Tiere, besser als Leitschaf geeignet. Auf sie ist das ganze Jahr verlass.

Unser momentan wichtigstes und ältestes Leitschaf, ist der Kugel. Über ihn, habe ich bereits einen Artikel veröffentlicht, den man hier im Blog oder bei Instagram lesen kann.

Kategorie: FAQ, Schaf & Herde

von

Hi, ich bin Sven und Wanderschäfer von Beruf.  Seit nunmehr 2 Jahren schreibe ich beinahe täglich auf Twitter und Facebook über den Alltag auf meiner Reise mit rund 1000 Schafen und Ziegen.

Keinen Artikel mehr verpassen? Abonniere doch einfach den Newsletter!

Mein Newsletter wird 10-18 mal im Jahr verschickt und enthält Hinweise auf Blogbeiträge und Angebote von mir und Anderen, eigens erstellte Texte und Bilder sowie weitere Informationen und Inhalte die mir dafür geeignet erscheinen. Genaue Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Deinen Abbestellmöglichkeiten, erhältst Du in meiner Datenschutzerklärung im Abschnitt Newsletter. Solltest du den Newsletter nicht mehr bekommen wollen, kannst du dich hier wieder abmelden.

1 Kommentare

  1. Habe heute von Dir zum ersten Mal erfahren.

    Finde ich eine sehr gute und originelle Idee, das mit dem Schaf-Twittern und so. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.